So funktioniert die Oticon-On App für Apple und Android

So funktioniert die Oticon-On App für Apple und Android

Die Oticon-On App ermöglicht eine Fernsteuerung der kompatiblen Hörgeräte. Sie ist für Apple und Android verfügbar. So können Sie mit Ihrem Smartphone zwischen Hörprogrammen wechseln, den Batteriestand beobachten und die Lautstärke anpassen. Ein besonders praktisches Feature der App: Wenn Sie ihr Hörgerät verloren haben, kann Ihnen die App dabei helfen, es zu finden.

 

Die Funktionen der App für Android und Apple sind fast identisch. Dennoch haben Sie mit der IOS-Version zusätzliche Funktionen wie das externe Mikrofon. Außerdem werden einige Windows-Phones nicht unterstützt und können daher nicht mit den Hörgeräten verbunden werden. 

 

Sie können die App kostenlos im App-Store oder im Google Playstore downloaden. Brauchen Sie eine ältere Version, als derzeit angeboten, haben Sie die Möglichkeit, die Installationsdatei der Oticon App herunterzuladen und zu installieren. Es besteht auch die Möglichkeit, die Demo Version ohne Hörgeräte zu nutzen, um zu sehen, ob Ihnen die App auch gefällt und Sie diese nutzen möchten. Eine Verbindung mit den Hörgeräten ist auch möglich, wenn Sie sich nicht unmittelbar in der Nähe befinden. Die Reichweite für eine mögliche Verbindung liegt bei 10 Meter, unabhängig davon, in welcher Umgebung Sie sich befinden.

 

Mit diesen Geräten ist die Oticon App kompatibel

Die Oticon ist prinzipiell mit allen gängigen Smartphones kompatibel mit wenigen Ausnahmen. Prüfen Sie bei der Installation, ob Ihr Telefon alle aktuellen Updates besitzt. Bei Android-Smartphones ist die Kompatibilität abhängig vom jeweiligen Modell und der Android-Software. Wenn Sie die App mit einem neuen Gerät verbinden und diese bereits genutzt haben, heben Sie zunächst die Verbindung des alten Geräts auf. So vermeiden Sie Verwechslungen mit den verschiedenen Geräten.

 

Welches I-Phone brauche ich für die Oticon-App?

Die App von Oticon funktioniert ab dem I-Phone 5 mit der aktuellen IOS-Version. Es muss die IOS-Version 10.3 oder höher ausgeführt werden können, um das Hörgerät damit zu verbinden. Für das I-Phone bestehen in der Oticon-App zusätzliche Funktionen.

 

Diese Android Geräte können nicht mit der Oticon App verbunden werden

Nicht alle Android Smartphones können mit der aktuellen Version verbunden werden. Oticon arbeitet allerdings daran, die neue Version 1.0.10 für alle Smartphones zugänglich zu machen. Diese Smartphones sind vorerst mit 1.0.9 nicht kompatibel:

 

  • Alle Smartphones der Sony Z5 Familie
  • HTC One M8 und Untermodelle
  • Sony Xperia XA
  • Sony Xperia E5
  • Huawei Mate 8
  • Huawei P9
  • Alcatel Pop 4+
  • Motorola Moto E3

 

Darunter fallen auch alle anderen Geräte, die derzeit noch mit der Android 6.0 funktionieren. Prüfen Sie, ob Sie ein Softwareupdate installieren können, oder verwenden Sie eine ältere Version der Oticon-App, um Sie weiterhin zu nutzen.

 

Insgesamt können Sie bis zu acht Smartphones gekoppelt haben. Es kann jedoch immer nur ein Gerät aktiv die Hörgeräte steuern. Damit es zu keinen Problemen kommt, sollten Sie bei den anderen gekoppelten Geräten Bluetooth ausschalten, wenn Sie Audio streamen möchten. Ein Verbindungsplatz ist immer für den TV-Adapter reserviert. Um das Smartphone mit den Hörgeräten zu verbinden, müssen Sie das linke und rechte Gerät einzeln verbinden. Das Smartphone informiert Sie, wenn die Verbindung geklappt hat.

 

Das sind die Vorteile der Oticon-App

Die Oticon App bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Ihr Hörgerät individuell anzupassen. Sie ermöglicht es Ihnen, diskret die Lautstärke Ihrer Hörsysteme einzustellen und Sie entscheiden, ob Sie die Lautstärke für jedes Hörgerät extra anpassen möchten. Außerdem können Sie die App auch verwenden, wenn Sie das Hörprogramm wechseln möchten.

 

Des Weiteren können Sie die App auch verwenden, um den Ladestand von Batterien oder Akkus Ihrer Hörgeräte im Auge zu behalten. Sie können Ihre App auch so einstellen, dass eine Benachrichtigung angezeigt wird, wenn die Batterie oder Akku Ihres Hörgeräts fast leer ist. Dann vergessen Sie nicht, Ihr Hörgerät rechtzeitig aufzuladen, wenn es leer wird.

 

Sie haben Probleme mit Ohrgeräuschen? Die Funktion Tinnitus SoundSupport unterstützt Sie mit Klängen, die Betroffene vorübergehend von Ihren Symptomen entlasten können. Um diese Funktion zu nutzen, müssen Sie sich diese aber erst von Ihrem Hörakustiker aktivieren lassen. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu Ihrem persönlichen Akustiker auf.

 

ITTP oder das Internet der Dinge. Für ITTP müssen Sie ein Konto bei Oticon erstellen. Sobald Sie ein Konto erstellt haben, können Sie ihre mit dem Internet verbundenen Geräte über das Hörgerät steuern und sich Benachrichtigungen schicken lassen. Beispielsweise wenn jemand an der Haustür steht oder die Waschmaschine die Wäsche beendet hat.

 

Sie benötigen einen Oticon TV Adapter, wenn Sie Klänge von Ihrem Fernseher auf Ihre Hörgeräte streamen möchten. Die Oticon ON App bietet Ihnen die Möglichkeit, die Lautstärke des von Ihnen gestreamten Klangs zu steuern und externe Umgebungsgeräusche zu verwalten. Sie können mehrere TV-Adapter verwenden, um auf verschiedenen Fernsehern den Ton zu streamen. Mit der App können Sie jede Ihrer Verbindungen steuern und benennen. So können Sie zwischen den verschiedenen Geräten wechseln, wenn Sie beispielsweise in einem anderen Raum fernsehen möchten.

 

Unterschiede zwischen Apple und Android

Für Apple Nutzer beinhaltet die App von Oticon ein externes Mikrofon. Dieses ermöglicht es Ihnen, Ihr Telefon als Mikrofon zu verwenden. Das geben Sie dann Ihren Gesprächspartnern, um Ihre Hörgeräte als Kopfhörer zu verwenden. 

 

So werden Stimmen direkt ins Ohr gestreamt. Das kann Sie dabei unterstützen, Stimmen besser wahrzunehmen, wenn Sie sich in einem überfüllten Raum oder weiter weg von einem Sprecher befinden. Beispielsweise während eines Vortrags. Für Android Geräte ist die praktische Funktion leider nicht verfügbar. Diese nutzen stattdessen den Oticon Connect Clip als externes Mikrofon. 

 

Als Apple Nutzer aktivieren Sie das externe Mikrofon, indem Sie das entsprechende Symbol auf Ihrem Bildschirm anklicken. Wählen Sie zuvor ein allgemeines Hörprogramm aus. Wenn das Symbol grün leuchtet, hat die Aktivierung funktioniert. Geben Sie dann Ihrem Gesprächspartner ihr Telefon und bitten Sie ihn ins Mikrofon zu sprechen.

 

So verbinden Sie das Smartphone mit Ihren Hörgeräten

Schalten Sie das Hörgerät ein und legen Sie es in die Nähe Ihres Smartphones. Wählen Sie in den Einstellungen Accessibility aus und suchen Sie dann nach Ihren Hörgeräten. Ihr Smartphone wird Ihnen das Hörgerät anzeigen und Sie müssen nur noch die Kopplung erlauben. Wenn Sie zwei Hörgeräte haben, müssen Sie die Kopplung für jedes Hörgerät einzeln bestätigen.

 

Sollten Sie weitere Fragen zur App haben, finden Sie auf der Webseite von Oticon die genaue Bedienanleitung und Videos zur Einrichtung der Oticon App.